November Liebling
September Liebling
16. August 2017
Jänner Liebling
16. Januar 2018


 
Der erste Schnee fällt und Weihnachten kommt mit schnellen Schritten auf uns zu – der perfekte Moment um ein ideales Weihnachtsgebäck vorzustellen. Dieses schmeckt nicht nur nach Weihnachten, sondern sieht auch so aus.
Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!


Blätterteig-Weihnachtsbaum

 
So wird's gemacht:

Hier findet ihr von ichkoche.at eine Videoanleitung.

Als erstes werden die beiden Blätterteige in dreieckige Tannenbäume mit Stamm geschnitten. Die beiden Tannenbäumen sollten gut aufeinander passen. Einen der beiden Blätterteig-Platten mit der Lieblingsmarmelade bestreichen. Anschließend Zucker, Zimt und Anis darüber streuen. Jetzt den zweiten Baum genau darüber legen.
Als nächstes mit einem scharfen Messer oder Schere von beiden Seiten Streifen einschneiden. Der Stamm in der Mitte bleibt stehen. Die Streifen werden weiter oben kürzer. Die Streifen werden nun gezwirbelt und die Marmelade so sichtbar. Zuletzt wird der Weihnachtsbaum mit Milch bestrichen und im Ofen gebacken.
Etwas abgekühlt könnt ihr den Baum mit Puderzucker, Zuckerdeko und Cranberrys dekorieren.
Guschlbauer-Backwaren-oesterreich-teige-platten2

Der erste Schnee fällt und Weihnachten kommt mit schnellen Schritten auf uns zu – der perfekte Moment um ein ideales Weihnachtsgebäck vorzustellen. Dieses schmeckt nicht nur nach Weihnachten, sondern sieht auch so aus.
Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!


Blätterteig-Weihnachtsbaum

Zutaten:

ca. 150 g Marmelade (Sorte nach Vorliebe)
100 g Zucker
2 TL Zimt
20 ml Milch (zum Bestreichen)
etwas Puderzucker
Zuckerdeko
Cranberrys
2 Blätterteig-Platten
So wird's gemacht:

Hier findet ihr von ichkoche.at eine Videoanleitung.

Als erstes werden die beiden Blätterteige in dreieckige Tannenbäume mit Stamm geschnitten. Die beiden Tannenbäumen sollten gut aufeinander passen. Einen der beiden Blätterteig-Platten mit der Lieblingsmarmelade bestreichen. Anschließend Zucker, Zimt und Anis darüber streuen. Jetzt den zweiten Baum genau darüber legen.
Als nächstes mit einem scharfen Messer oder Schere von beiden Seiten Streifen einschneiden. Der Stamm in der Mitte bleibt stehen. Die Streifen werden weiter oben kürzer. Die Streifen werden nun gezwirbelt und die Marmelade so sichtbar. Zuletzt wird der Weihnachtsbaum mit Milch bestrichen und im Ofen gebacken.
Etwas abgekühlt könnt ihr den Baum mit Puderzucker, Zuckerdeko und Cranberrys dekorieren.
Guschlbauer-Backwaren-oesterreich-teige-platten2